Das kann man ruhig über mich wissen…

Vision

Ich habe die Vision meiner Zukunft mit einem schwarzen Kuli auf einem weißen DN3 Blatt gezeichnet. Die Erde, deutlich alle 4 Windrichtungen, Kassiopeia und der Große Wagen und herrschend über alles, aber sichtbar nur für das geübte Auge, die Milchstraße. Meine Lieblingsperspektive. Ich habe die Nordlichter vergessen. Aber nicht den Norden.
Es ist unbewusst eine Karte geworden. Wo sie mich hinführt? Das gilt jetzt herausfinden. Der Weg ist das Ziel.

Ich






Das bin ich auf dem Weg zur Arbeit.
Inkognito.






Mein aktuelles Motto: „Der Löwe muss aus dem Käfig raus.“

Schon immer mein Superhero: Superman.

Mein Traum: die Erde vom Mond aus zu sehen. In echt.

Umgehauen hat mich: Norwegen. Obwohl ich in Schweden verliebt war.

Alles ist möglich: auf Ibiza.

Die verrücktesten Erlebnisse: immer wenn ich auf eigene Faust gereist bin.

Treue Begleiter seit der Kindheit: Musik und Tanz. (Und unter uns gesagt, gibt es den besten Sound da, wo alles möglich ist.)

Meine Zeit: ist jetzt.

Ein unbeschreibliches Gefühl: mit dem Fallschirm springen (aus dem Flugzeug, versteht sich).

Das liebe ich: Sachen ausprobieren und dabei lernen.

Dafür bin ich dankbar: die inspirierenden Menschen, die mir über den Weg laufen.

Die Frage, die mir neulich hoch kam: in welcher Relation soll bitte, die Super (Künstliche) Intelligenz, die wir erschaffen wollen, zu der Super Intelligenz des Universums stehen? Finde den Fehler.

Andrea